Bieterverfahren

  • Was genau ist ein Bieterverfahren?
    • Der Kaufpreis Ihrer Immobilie wird über Angebot und Nachfrage ermittelt.
    • Der Unterschied von der üblichen Vorgehensweise ist, das nicht der Verkäufer den Kaufpreis in Vorhinein festlegt – sondern das die Kaufinteressenten die Preisvorstellungen über Gebote (Anfangsgebot liegt bei 1,–€ inkl. Nachweis der Finanzierbarkeit) uns mitteilen.
      1. Die Gebote werden an alle anderen Interessenten und im Internet als bisheriges Höchstgebot veröffentlicht
      2. So erhält der Verkäufer einen marktgerechten Kaufpreis zu einem vorher bekanntgegebenen Stichtag.
    • Der Verkäufer entscheidet auch nach Ablauf des Bieterverfahrens frei, ob und an wen er verkauft.
      1. Auch für den Bieter sind abgegebene Gebote nicht bindend
        1. erst der notarielle Kaufvertrag besiegelt den Verkauf/Kauf

  • Marketing vor der ersten Besichtigung:
    •  Verkaufsunterlagensichtung
      1. Grundrissaufbereitung
      2. Mietergespräche
      3. Energiepasserstellung
      4. Einsicht ins Baulastenverzeichnis
    • Veröffentlichung der Immobilie im ausgesuchten Facebook-Freundeskreis, sowie wahlweise bei Twitter u.a.
    • Optional: Posten des virtuellen Besichtigungsrundganges
    • Professionelle Fotos von Außen und Innenansichten und von oben durch Drohnen in 4 k Qualität
    • Aushang bei der nächsten lokalen Immobilienmesse
    • Verkaufsschild / Maklergalgen
    • Nachbarschaftsmailing
    • Veröffentlichung auf der eigenen Homepage
    • Abgleich mit unserer Kundenkartei
    • Angebotsversand an vorgemerkten passenden Interessenten
    • Serienmailing an eine ausgesuchte Zielgruppe
    • Nutzung des exzellenten Kontaktnetzwerkes
    • Veröffentlichung der Immobilie auf Immobilienscout und Immowelt
    • Optional: Veröffentlichung in bis zu 20 weitern Online-Börse
    • Optional: Regionale bzw. je nach Zielinteressentenkreis überregionale Anzeigenwerbung
    • Optional: Durchführung von Marketingmaßnahmen wie Open House oder Bieterverfahren
    • Direktmarketing
      1. Flyerverteilung in der benachbarten Stadtteilen
      2. Nachbarschaftsmailing
      3. Optional: Post-Mailing-Kampagnen
      4. Optional: Erstellung und Verteilung von hochwertige Flyern

  • Besichtigung
    • Vorqualifikation der Interessenten
    • Koordination der Besichtigungstermine
    • Professionelle Durchführung der Besichtigungstermine
    • Verhandlung zwischen Interessent und Verkäufer
    • Notarbeauftragung
    • Kaufvertragsbesprechung mit allen Beteiligten
    • Bonitätsprüfung
    • Optional: Finanzierungsberatung
    • Begleitung der Objektübergabe
    • Erstellung des Übergabeprotokolls